„Türkischer Honig“

Karamell mit Fleur de Sel, Brownies mit Salzbrezeln, Cracker in Schokoladentafeln – süß und salzige Kreationen gibt es inzwischen sogar im Handel und ansonsten auch als besonders trendige Rezeptideen auf diversen Blogs. Die Hipster unter den Rezepten sozusagen. Aber: Vollkommen zu Recht!

Dieser Trend ist wohl auch wieder über den großen Teich geschwappt. Dort sind Reese’s – Erdnussbutter-Schokoladen-Sünden – und andere Schweinereien schon lange im Handel. Hier kam dieser Boom erst in den letzten Jahren an – mit bisher anhaltendem Erfolg. Der neueste (?) Schrei sind dabei wohl Cookies mit Kartoffelchips.

Mir selbst gefällt diese Mischung sehr gut und daher kamen auch schon Erdnussbuttercookies mit gesalzenen Erdnüssen aus dem Ofen, Schokoladenfudge mit Macadamia wurde zum Verschenken zusammengerührt und auch gesalzenes Karamelleis durfte (kurz) bei hier wohnen.

Und bei so vielen süß-salzigen Ideen rundherum, kommt einem ab und an auch selbst eine: Der letztens schon erwähnte mild gesalzene türkische Weißkäse ist noch im Kühlschrank, mit Frischkäse macht man Cheesecake… Honig dazu.. Und heraus kommt ein Törtchen, das so schmeckt, als hätte Winnie the Pooh mit seinem Honigtopf einen Ausflug ans Meer gemacht und der Seewind feine Meerwassertröpfchen auf der süßen Masse verteilt.

IMG_7088

Salziger Honig-Cheesecake

für 2 Törtchen mit 8cm Durchmesser

– 5 Vollkornbutterkekse

– 20 g Butter und ein wenig zum Einfetten

– 100g türkischer Weißkäse

– 40g Quark, Magerstufe

– 1 Ei

– 10g Zucker

– 3 TL Honig und etwas mehr zum Beträufeln

– gehobelte Mandeln 2 EL

– 10g Zucker

– 20ml Wasser

Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz fein zerkleinern oder in der Küchenmaschine. Die geschmolzene Butter zugeben, alles gut miteinander vermengen und jeweils hälftig in die gefetteten Dessertringe auf dem mit Backpapier ausgelegtem Backblech füllen. Mit einem Teelöffel fest und gleichmäßig am Boden andrücken.

Bei 150°C (Umluft) ca. 10 Minuten im Ofen backen.

Währenddessen den Weißkäse mit Quark und Ei cremig rühren. Zucker und Honig einrühren. Die Masse auf die vorgebackenen Böden in die Dessertringe füllen und glattstreichen. Weitere 35-40 Minuten backen. Auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Für die karamellisierten Mandeln Zucker in einer Pfanne bei schwacher Hitze langsam schmelzen bis er bernsteinfarben ist. Wasser zugeben (vorsichtig, kann spritzen) und kurz warten, bis sich der Zucker gelöst hat. Wenn wieder eine einheitliche sirupartige Konsistenz erreicht ist, Mandeln zugeben und mit dem Karamell bedecken. Alles auf Backpapier geben, ggf. etwas verstreichen und abkühlen lassen.

Die Törtchen nach Geschmack mit leicht erhitztem Honig beträufeln und mit den Karamellmandeln verzieren.

IMG_7089IMG_7093

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s