Kontrastreich

IMG_9237 (2)

Brombeeren allerorten – bei den Eltern im Garten (Massen!), auf dem Balkon und auch so oft am Wegesrand reifen die Beeren zu fast schwarzen Leckerchen heran. Wir haben Marmelade gekocht (Schokobrom! Mhh! Bromstachelbeer mit Vanille,…), eingefroren und frisch werden sie natürlich auch im Müsli und Salat oder pur genascht. Aber sie machen auch auf einem kleinen Törtchen zum Sonntagskaffee eine gute Figur. Leicht und Luftig für den Spätsommer passt dazu eine Joghurtzitronencreme und das alles auf einem Biskuitboden mit weißer Schokolade. Als süße Trennschicht zwischen dem luftigen Biskuit und der frischen Creme kommt Mamas Brombeer-Zitronenmarmelade aus dem letzten Jahr. Jetzt, wo so viel Nachschub gekocht wurde, muss ja der Vorratsschrank etwas geleert werden!

IMG_9231

Brombeertörtchen mit weißem Schokoladenbiskuit und Joghurtzitronencreme

für 6 kleine Törtchen mit 8cm Durchmesser (das sollte etwa einer Springform mit 16-18cm Durchmesser entsprechen)

  • 55g weiße Schokolade
  • 24g Butter
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  • 50g Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 50g Mehl
  • 250g Magerjoghurt
  • 35g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • Abrieb von einer Biozitrone
  • 3 Blatt Gelatine (oder: 1/2 Päckchen Agartine, dann in 100ml Milch aufkochen und unter den Joghurt rühren anstelle des unten beschriebenen Schrittes)
  • 160g Schlagsahne
  • 4g Vanillezucker
  • etwa 6 TL Brombeer(-Zitronen)marmelade
  • weiße Schokolade und frische Brombeeren zum Dekorieren

Im warmen Wasserbad Schokolade und Butter schmelzen, Vanilleextrakt unterrühren und zum Abkühlen beiseite stellen. In der Zwischenzeit Backform(en) leicht fetten und mit Mehl ausstreuen, überschüssiges Mehl abklopfen. Ich verwende für die kleinen Törtchen Servierringe aus Edelstahl, die ich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setze. Nutzt man eine Springform o.ä., sollte man den Boden auch mit Backpapier auslegen. Ofen vorheizen (Umluft 175°C). Eier und Zucker weißschaumig aufschlagen. Dabei sollte sich das Volumen der Masse etwa verdreifachen, das kann schon einige Minuten dauern. Mehl und Salz zur Eimischung sieben, Schokoladenmischung dazugeben und beides unterheben. Gleichmäßig auf die Formen verteilen, Oberfläche glattstreichen und für 10-12 Minuten backen. Bei einer größeren Form eher 15-20 Minuten, bitte beobachten & ggf. Stäbchenprobe machen. Form(en) herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. (Wer eine Springform verwendet, sollte den Biskuit dann vorsichtig vom Backpapier lösen und für die restlichen Schritte nur den Ring der Form oder einen Tortenring verwenden.)

Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt mit Zitronensaft und -abrieb sowie dem Zucker verrühren. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Gelatine ausdrücken, durch vorsichtiges Erwärmen schmelzen und unter stetigem Rühren in die Joghurtmasse einarbeiten. Sahne unterheben und die Mischung kühl stellen, bis sie zu gelieren beginnt.

Brombeermarmelade auf die Biskuitböden geben (etwa 1 TL pro Ring) und glatt streichen. Wer es noch beeriger mag, kann nun auch noch Brombeeren auf die Marmelade setzen und erst dann die Joghurtcreme darüber geben.

Joghurtmasse auf die Formen verteilen und glatt streichen. Etwa 4 Stunden im Kühlschrank festwerden lassen. Dann vorsichtig mit einem scharfen, dünnen Messer am Innenrand entlangfahren, um das Törtchen aus der Form zu lösen, ggf. auch den Boden so vom Backpapier lösen (bei mir reicht vorsichtiges Abziehen). Mit Brombeeren dekorieren und weiße Schokolade darüber hobeln.

IMG_9235

Und das passt auch zum Knuspersommerevent beim Knusperstübchen!
Banner

Advertisements

3 Gedanken zu “Kontrastreich

  1. Liebe Rebekka,
    Deine Törtchen sehen ja himmlisch aus. Wir waren am Wochenende erst mit dem Fahrrad gucken, ob „unsere“ wilden Brombeeren schon reif sind aaaaber da müssen wir uns noch ein wenig gedulden, aber dann gibt es auch hier das volle Programm. 🙂
    Vielen Dank für Deinen köstlichen Knusperbeitrag.
    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s